Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der über die Website www.auto1.com zugänglichen Dienste der AUTO1.com GmbH

Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie die Website und Dienste der AUTO1.com GmbH benutzen. Durch die Nutzung unserer Website bzw. unserer Dienste erklären Sie Ihr Einverständnis an diese Bedingungen gebunden zu sein.

§ 1 Allgemeines
  1. Die Internetseite www.auto1.com ist eine Website, die von der AUTO1.com GmbH mit Sitz in Berlin (nachstehend “AUTO1.com” oder “wir”) betrieben wird.
  2. AUTO1.com betreibt eine über das Internet zugängliche Datenbank, in die wir Kraftfahrzeuge zum Verkauf einstellen und in der von zugelassenen Automobilhändlern (nachfolgend “Nutzer” oder “Händler”) Kraftfahrzeuge mit der von AUTO1.com zur Verfügung gestellten Suchfunktion gesucht werden können.
  3. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend “AGB”) gelten für die Nutzung unserer Website bzw. Dienstes. Die Geltung dieser AGB wird mit der Nutzung unserer Website vom jeweiligen Nutzer als verbindlich anerkannt. Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.
  4. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen eines Nutzers haben keine Geltung.
§ 2 Anmeldung
  1. Die Anmeldung ist nur Händlern von Kraftfahrzeugen gestattet. Diese können sich als juristische Person oder als natürliche Person bei AUTO1.com anmelden. Die anmeldende Person muss bevollmächtigt sein, für den teilnehmenden Nutzer eine Anmeldung vorzunehmen.
  2. AUTO1.com entscheidet nach Zugang der Anmeldung und nach freiem Ermessen, ob der Händler einen Zugang zur Datenbank erhält. Die Annahme eines Angebots durch einen Händler erfolgt durch eine schriftliche Bestätigung von AUTO1.com oder durch Übermittlung der Zugangsdaten (Benutzername und Passwort).
  3. Im Rahmen der Anmeldung und im weiteren Verlauf der Geschäftsbeziehung ist AUTO1.com jederzeit berechtigt, die Vorlage eines aktuellen Handels- oder Gewerberegisterauszugs und anderer Unterlagen sowie Auskünfte zu verlangen, die für eine Anmeldung geboten und zweckmäßig sind. Von ausländischen Händlern werden vergleichbare Nachweise bzw. Unterlagen gefordert.
  4. Ändern sich nach der Anmeldung die angegebenen Daten, so ist der teilnehmende Nutzer verpflichtet, AUTO1.com hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Die Information kann nur schriftlich, per E-Mail oder Telefax erfolgen.
  5. Der Nutzer muss sein Passwort geheim halten und seine Zugangsdaten sorgfältig sichern. Er ist darüber hinaus dazu verpflichtet AUTO1.com umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass seine Zugangsdaten von Dritten missbraucht werden bzw. wurden.
  6. Der Nutzer haftet grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seiner Zugangsdaten vorgenommen werden. Hat der Nutzer den Missbrauch seiner Zugangsdaten nicht zu vertreten, weil eine Verletzung der bestehenden Sorgfaltspflichten nicht vorliegt, so haftet er nicht.
§ 3 Sperrung
  1. AUTO1.com kann verschiedene Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese AGB verletzt, oder wenn AUTO1.com ein sonstiges berechtigtes Interesse hat, insbesondere bei Zahlungsverzug des Nutzers im Rahmen des Kfz-Handels mit AUTO1.com oder einem verbundenen Unternehmen.
  2. Zu den Maßnahmen zählen die Verwarnung von Nutzern, die vorläufige sowie die endgültige Sperrung von Nutzern. Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigt AUTO1.com die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers.
§ 4 Nutzungsrechte
  1. Nutzer haben im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen das Recht, unter Verwendung der zur Verfügung gestellten Online-Suchmaske einzelne Datensätze auf ihrem Bildschirm sichtbar zu machen und zur dauerhaften Sichtbarmachung einen Ausdruck zu anzufertigen. Daneben kann der Nutzer verbindliche Angebote für einzelne Kraftfahrzeuge abgeben.
  2. Aktivitäten von Nutzern, die darauf gerichtet sind, unseren Dienst funktionsuntauglich zu machen oder dessen Nutzung zu erschweren, sind untersagt.
  3. Nutzer dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht Teile unseres Dienstes systematisch extrahieren und/oder wiederverwenden. Insbesondere dürfen Nutzer ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von AUTO1.com kein Data Mining, keine Robots oder ähnliche Datensammel- und Extraktionsprogramme einsetzen, um irgendwelche wesentlichen Teile unseres Dienstes zur Wiederverwendung zu extrahieren.
  4. Die Verlinkung, Integration oder sonstige Verknüpfung unseres Dienstes ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung ist nicht gestattet.
  5. Darstellung und Funktionsumfang des Dienstes können sich je nach Zugangsart – beispielsweise via Internetseite oder via Handyapplikation – unterscheiden. Der Anspruch auf Nutzung des Dienstes und dessen Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Standes der Technik.
§ 5 Gewährleistung
  1. Wir übernehmen keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Website oder für die fehlerfreie Wiedergabe der vom Nutzer eingegebenen Inhalte.
  2. Bei Nichterreichbarkeit des Angebots kann der Nutzer unseren Kundendienst kontaktieren.
§ 6 Datenschutz
  1. Der Schutz von personenbezogenen Daten und der Privatsphäre der Nutzer unserer Website wird von uns sehr ernst genommen. Um einen größtmöglichen Schutz zu gewährleisten, ist es für uns selbstverständlich, dass wir alle gesetzlichen Regelungen im Bereich des Datenschutzes einhalten.
  2. Verantwortliche Stelle und Diensteanbieter ist die AUTO1.com GmbH, in Berlin. Sie können sich bei allen Fragen, die den Datenschutz betreffen, jederzeit an den Datenschutzbeauftragten von AUTO1.com wenden. Am besten per E-Mail an datenschutz@auto1.com.
  3. Personenbezogene Daten sind Informationen, die einem Nutzer individuell zugeordnet werden können. Dazu gehört beispielsweise die E-Mail-Adresse oder gegebenenfalls Telefonnummer eines Nutzers. Über unsere Website erheben wir personenbezogene Daten, wenn uns diese vom Nutzer zur Verfügung gestellt werden.
  4. Wir verwenden diese Daten, soweit dies zur Erbringung unserer Dienstleistung gegenüber dem Nutzer erforderlich ist. Eine werbliche Verwendung der Daten geschieht nur für Zwecke der Eigenwerbung (einschließlich der Empfehlungswerbung) durch uns oder verbundene Unternehmen. Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir, um Ihnen eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen anzubieten.
§ 7 Haftungsbeschränkung
  1. Wir bemühen uns stets sicherzustellen, dass die Dienste von AUTO1.com ohne Unterbrechungen verfügbar und fehlerfrei sind. Durch die Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Auch Ihr Zugriff auf unsere Website kann gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung von neuen Diensten zu ermöglichen. Wir versuchen die Häufigkeit und Dauer jeder dieser vorübergehenden Unterbrechung oder Beschränkung zu begrenzen.
  2. Im Rahmen der Nutzung unserer Website und Dienste haften wir unbeschränkt für Schäden, die durch AUTO1.com oder durch deren gesetzliche Vertreter, Angestellte oder einfache Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
  3. In Fällen der leicht fahrlässigen Verletzung von nur unwesentlichen Vertragspflichten haftet AUTO1.com nicht. Im Übrigen ist die Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden auf diejenigen beschränkt, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den unmittelbaren Durchschnittsschaden.
  4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit, sowie für sonstige Schäden, die auf Arglist beruhen.
  5. Soweit die Haftung von AUTO1.com ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
§ 8 Urheber- und Nutzungsrechte
  1. Alle Firmenzeichen, Logos, Texte, Bilder und sonstige Daten auf unserer Website unterliegen dem Urheberrecht. Die Nutzung unserer Website berechtigt Sie nicht zur weitergehenden Nutzung dieser Informationen. Die Veränderung, Weiterverarbeitung und Nutzung in Medien aller Art ist grundsätzlich nicht gestattet. Eine weitergehende Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von uns möglich.
  2. Die nicht genehmigte Nutzung unserer Informationen sowie der Logos oder Marken Dritter, die auf unserer Website abgebildet sind, verletzen unsere Rechte bzw. die Rechte von Dritten und ist nicht gestattet.
§ 9 Salvatorische Klausel
  • Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstellte der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.
§ 10 Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
  • Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.

(Stand: Juni 2017)

Verkaufsbedingungen für gebrauchte Fahrzeuge

  1. Allgemeines
    1. Über die Handelsplattform www.auto1.com werden Gebrauchtfahrzeuge ausschließlich an Automobilhändler verkauft. Betreiberin der Handelsplattform ist die AUTO1 European Auctions GmbH & Co.KG, Bergmannstraße 72, 10961 Berlin (AG Charlottenburg, HRA 52288 B, im Folgenden „AUTO1 European Auctions KG“). Für jeden über das Portal abgeschlossenen Kaufvertrag zieht die AUTO1 European Auctions KG eine Auktionsgebühr („Auction Fee“) ein. Die AUTO1 European Auctions KG ist ein Unternehmen der Unternehmensgruppe der AUTO1 Group GmbH, Bergmannstr. 72, 10961 Berlin (AG Charlottenburg, HRB 143662 B, im Folgenden „AUTO1 Group GmbH“). Eigentümer und Verkäufer der über das Portal angebotenen Fahrzeuge ist entweder die AUTO1 European Cars B.V., Overschiestraat 57, 1062HN Amsterdam, Niederlande oder die AUTO1 Group GmbH (im Folgenden „Verkäufer“).
    2. Käufer kann nur sein, wer auf dem Portal als Händler registriert ist (im Folgenden „Händler“). Es gelten die Nutzungsbedingungen des Portals.
    3. Verkäufer und Händler vereinbaren ausdrücklich, dass der Vertragsabschluss zwischen dem Verkäufer und dem Händler ausschließlich auf Grundlage dieser Verkaufsbedingungen erfolgt, unabhängig von anderen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers. Andere, insbesondere entgegenstehende oder hiervon abweichende Bedingungen erkennt der Verkäufer nicht an, auch nicht insoweit als einzelne Regelungen in den vorliegenden Verkaufsbedingungen nicht enthalten sind. Zur Anerkennung anderweitiger Bedingungen bedarf es der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.
    4. Der Händler erkennt die Rechtsverbindlichkeit dieser Verkaufsbedingungen bei seiner Erstanmeldung auf dem Händlerportal www.auto1.com an. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Verkaufsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.
    5. Diese Verkaufsbedingungen sind auf dem Händlerportal www.auto1.com druckfähig hinterlegt. Sie sind jederzeit in der jeweils aktuellen Fassung auf der Homepage www.auto1.com abruf- und speicherbar.
  2. Vertragsabschluss
    1. Auf dem Portal werden grundsätzlich Gebrauchtfahrzeuge eingestellt, die im Eigentum des Verkäufers stehen. Das Portal ist in die Rubriken „Sofort-Kaufen“, „24h Auktion“, „Kundenauktion“, „Katalog Auktion“ und „Letzte Chance“ aufgeteilt. Bei den eingestellten Fahrzeugen und deren Beschreibungen handelt es sich nicht um ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags, sondern lediglich um die Aufforderung zur Abgabe eines solchen Angebots durch den Händler (sog. invitatio ad offerendum).
    2. Der Händler ruft in den jeweiligen Rubriken die einzelnen Fahrzeuge auf und gibt bei Interesse ein Angebot nach den Regelungen der jeweiligen Rubrik durch Angabe eines Kaufpreises für das betreffende Fahrzeug ab. Hiermit macht der Händler ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags mit dem Verkäufer. Der Händler ist an sein abgegebenes Angebot während und nach Ende der jeweiligen Gebotsfrist gebunden.
    3. Rechte und Pflichten aus dem zustande gekommenen Kaufvertrag unterliegen den jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden aktuellen Verkaufsbedingungen. Mit Abschluss des Kaufvertrags geht die Gefahr bezüglich des verkauften Fahrzeugs auf den Händler über.
    4. Die Übertragung von Rechten und Pflichten des Händlers aus einem Kaufvertrag bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.
    5. Mit der Annahme des Angebots durch den Verkäufer kommt der Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Händler zustande. Dem Händler wird das Zustandekommen des Vertrages unverzüglich, in der Regel innerhalb eines Werktages, durch Übersendung einer Kaufbestätigung per E-Mail mitgeteilt. Mit Zugang der Kaufbestätigung beim Händler treten diejenigen Wirkungen ein, die im Folgenden an den Vertragsabschluss geknüpft sind.
  3. Nutzung von Services
    1. Der Verkäufer stellt für die schnelle Abwicklung und Erfüllung der einzelnen Kaufverträge elektronische Services (Tools) zur Verfügung. Der Händler ist verpflichtet, für Zahlung, Abholung, Transport, Reklamation und Sonstiges diese Services zu nutzen.
    2. In diesem Zusammenhang ist der Händler verpflichtet, seine Daten aktuell zu halten, beispielsweise eine Adressänderung unverzüglich im System zu aktualisieren.
  4. Zahlung
    1. Der Händler ist zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises ohne Abzug verpflichtet. Einzelheiten ergeben sich aus der jeweiligen Kaufbestätigung. Der Kaufpreis sowie ggf. Transportkosten und sonstige Gebühren sind sofort fällig. Die Zahlung des Kaufpreises hat unverzüglich nach Abschluss des Kaufvertrags und Zusendung der Kaufbestätigung zu erfolgen durch Überweisung auf das in der Kaufbestätigung angegebene Konto des Verkäufers. Alle Preise werden in Euro (EUR) angegeben. Drei Werktage nach Zugang der in den Rechnungen enthaltenen Zahlungsaufforderungen beim Händler kommt dieser nach § 286 BGB in Verzug.
    2. Der Händler ist neben der Zahlung des Kaufpreises zusätzlich zur Zahlung der Auktionsgebühr („Auction Fee“) verpflichtet. Diese wird ihm gesondert durch die AUTO1 European Auctions KG in Rechnung gestellt. Die Zahlung der Auction Fee unterliegt den selben Regelungen wie die des Kaufpreises.
    3. Aufrechnung sowie Zurückbehaltungsrecht gegenüber Forderungen des Verkäufers sind dem Händler nicht gestattet, es sei denn, es handelt sich um vom Verkäufer ausdrücklich anerkannte oder rechtskräftig festgestellte Forderungen. Der Händler ist insbesondere nicht berechtigt, die Zahlung zu verweigern, mit der Begründung, dass ihm noch andere tatsächliche oder nur von ihm behauptete Ansprüche gegen den Verkäufer aus anderen geschlossenen Kaufverträgen zustehen bzw. zustünden.
    4. Bei Zahlungsverzug des Händlers kann der Verkäufer nach Eintritt des Zahlungsverzugs vom Kaufvertrag zurücktreten. Nach Erklärung des Rücktritts, dieser kann auch durch Zusendung eines Stornobelegs beim Händler erfolgen, wird der Verkäufer die Fahrzeuge in die Wiedervermarktung geben. Ein möglicher Mindererlös im Rahmen der Wiedervermarktung wird gegenüber dem Händler als Schadensersatz geltend gemacht. Für die durch den Rücktritt und die Wiedervermarktung zusätzlich entstehenden Bearbeitungskosten, ist der Händler verpflichtet, einen pauschalen Betrag in Höhe von EUR 250,00 pro Fahrzeug an den Verkäufer zu zahlen. Weitere Schadensersatzansprüche wegen des Zahlungsverzugs behält sich der Verkäufer ausdrücklich vor.
    5. Gebühren für besondere Dienstleistungen des Verkäufers sind der jeweils aktuellen Preisliste zu entnehmen. Die aktuelle Preisliste ist auf der Website jederzeit einsehbar und druckfähig hinterlegt.
    6. § 288 Absatz 5 BGB findet Anwendung.
  5. Abholung
    1. Der Händler ist für die Abholung des verkauften Fahrzeugs am jeweiligen Standort des Fahrzeugs selbst verantwortlich. Der Verkäufer übermittelt dem Händler grundsätzlich nach erfolgtem Vertragsabschluss sämtliche zur Abholung erforderlichen Informationen, insbesondere Standort, Geschäftszeiten, frühestmöglicher Abholtermin (Bereitstellungsanzeige). Der Verkäufer behält sich das Recht vor, innerhalb der internen Logistik das Fahrzeug bis zur Abholung durch den Händler an das zum derzeitigen Standort des Fahrzeugs grundsätzlich nächstgelegene Logistikzentrum zu verlagern.
    2. Der Händler hat das gekaufte Fahrzeug binnen drei Werktagen nach Abschluss des Kaufvertrags an dem aus der Bereitstellungsanzeige hervorgehenden Standort abzuholen bzw. für dessen Abtransport zu sorgen.
    3. Kommt der Händler dieser Verpflichtung nicht spätestens sieben Tage ab Vertragsabschluss nach, so berechnet der Verkäufer ein Standgeld von EUR 15,00 pro Tag und Fahrzeug zuzüglich Umsatzsteuer. Dieses Standgeld ist vom Händler an den Verkäufer zu entrichten, sofern er nicht nachweist, dass hierfür tatsächlich keine oder nur geringe Kosten entstanden sind. Der Verkäufer behält sich die Herausgabe des Fahrzeugs an den Händler bis zur vollständigen Zahlung des angefallenen Standgeldes vor.
    4. Der Verkäufer gestattet dem Händler den für die Abholung des verkauften Fahrzeugs erforderlichen Zugang zum Firmengelände bzw. jeweiligen Standort.
    5. Der Händler ist verpflichtet, im Rahmen der Selbstabholung das Fahrzeug auf Schäden sowie fehlendes Zubehör zu untersuchen. Sollten Schäden vorhanden sein oder Zubehör fehlen, so hat er dies bereits auf dem Herausgabenachweis zu vermerken. Unabhängig davon ist der Händler verpflichtet, die Mangelhaftigkeit nach Punkt I. 1. der Verkaufsbedingungen zu rügen.
    6. Der Händler ist verpflichtet, für die Bereitstellung des erworbenen Fahrzeugs in dem jeweiligen Logistikzentrum ein Entgelt für diese Dienstleistung zu zahlen. Dessen Höhe richtet sich nach den jeweiligen Regelungen vor Ort bzw. des Logistikzentrums.
    7. Höhere Gewalt oder beim Verkäufer eintretende Betriebsstörungen, z.B. durch Aufruhr, Streik etc., die den Verkäufer ohne eigenes Verschulden vorübergehend daran hindern, das Fahrzeug bereitzustellen oder zu liefern, verlängern die Lieferungs-/Leistungszeit um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlauffrist von einer Woche.
  6. Transport
    1. Der Händler hat für die Abholung des Fahrzeugs verschiedene Möglichkeiten. Er kann das Fahrzeugs selbst abholen oder durch den Verkäufer ein Transportunternehmen beauftragten lassen mit Rechnungsstellung durch den Verkäufer.
    2. Beauftragt der Händler den Verkäufer mit der Organisation des Transports durch ein externes Transportunternehmen, so erfolgt dies auf sein Risiko sowie seine Kosten. Der Verkäufer stellt im Namen des Transporteurs die Transportkosten dem Händler in Rechnung. Der Verkäufer ist durch den Transporteur inkassoberechtigt. Der Händler ist zur vollständigen Zahlung der durch den Verkäufer in Rechnung gestellten Transportkosten binnen 3 Tagen verpflichtet. Zahlt der Händler diese nicht, so steht dem Verkäufer ein unbeschränktes Zurückbehaltungsrecht an dem Fahrzeug bis zur vollständigen Begleichung aller Zahlungsverpflichtungen zu.
    3. Entstehen bei dem vom Händler beauftragten Transport Schäden am Fahrzeug so haftet hierfür ausschließlich das Transportunternehmen. Der Händler ist verpflichtet, sämtliche sichtbaren Schäden auf dem Frachtbrief bzw. CMR-Frachtbrief zu vermerken. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Transportunternehmens.
  7. Eigentumsvorbehalt
    1. Der Verkäufer verpflichtet sich nach vollständiger Erfüllung der Verbindlichkeiten aus dem Kaufvertrag durch den Händler, diesem das Fahrzeug gegebenenfalls samt Zubehör sowie der dazugehörigen Zulassungsdokumente zu übergeben. Bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Verbindlichkeiten aus dem Kaufvertrag durch den Händler verbleibt das Eigentum am verkauften Fahrzeug sowie sämtlichen damit verbundenen Rechten bei dem Verkäufer.
    2. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts steht das Recht zum Besitz der Fahrzeugdokumente, insbesondere der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), dem Verkäufer zu.
    3. Der Verkäufer verpflichtet sich während der Dauer des Eigentumsvorbehalts beim Umgang mit dem verkauften Fahrzeug die erforderliche Sorgfalt zu wahren.
  8. Sachmangel
    1. Der Verkauf von Fahrzeugen an Händler erfolgt unter Ausschluss jeglicher Sachmängelansprüche. Ansprüche wegen Sachmängeln bestehen insbesondere nicht, wenn der Mangel oder Schaden auf natürlichen Verschleiß zurückzuführen ist. Dieser Ausschluss gilt auch für solche Mängel, die zwischen Abschluss des Kaufvertrags und Übergabe auftreten.
    2. Eine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit von Daten, die in der Fahrzeugbeschreibung unter „Fahrzeugdaten laut Identifikationsnummer (FIN)“ aufgeführt sind, ist ausgeschlossen. Es handelt sich dabei nicht um Daten des Verkäufers, sondern um Daten von Drittanbietern (DAT). Das Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag wegen fehlerhafter Fahrzeugdaten wird auf das Vorliegen von wesentlichen fehlerhaften Fahrzeuginformationen beschränkt. Es obliegt der Verantwortung des Händlers, die Genauigkeit, Vollständigkeit und Brauchbarkeit aller Daten, Informationen oder sonstiger Inhalte zum Fahrzeug, die zur Verfügung gestellt werden, selbst zu beurteilen. Eine Garantie für die Richtigkeit dieser Daten wird vom Verkäufer nicht übernommen.
    3. Dieser Ausschluss gilt nicht bei Arglist und für Schadensersatzansprüche, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten des Verkäufers oder seiner Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen beruhen sowie bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Solche Ansprüche des Händlers wegen Sachmängelhaftung verjähren in einem Jahr ab Abholung des Fahrzeugs.
    4. Erfolgt in gesonderten Ausnahmefällen eine Rückabwicklung des Kaufvertrags und nimmt der Verkäufer im Zuge dessen das Fahrzeug vom Händler zurück, so verzichtet der Händler auf die Geltendmachung von möglichen Stand- oder sonstigen Bearbeitungsgebühren. Wurde das Fahrzeug seit dem Verkauf an den Händlerüber 100 km genutzt, wird dem Händler eine Nutzungsentschädigung in Rechnung gestellt. Der Verkäufer wird die Nutzungsentschädigung mit dem zurückzuzahlenden Kaufpreis verrechnen. Der Händler ist mit einer Verrechnung einverstanden.
    5. Die Rückabwicklung wird wie folgt geregelt: Der Händler ist verpflichtet, dem Verkäufer ein aktuelles Foto des Kilometerstandes zu zuschicken und die von ihm erhaltenen Fahrzeugdokumente und eventuell erhaltenen Zweitschlüssel zurückzusenden. Nach deren Eingang zahlt der Verkäufer Kaufpreis abzüglich einer eventuellen Nutzungsentschädigung und Auktionsgebühr an den Händler zurück. Nach Zahlungseingang holt der Verkäufer das Fahrzeug beim Händler ab oder der Händler verbringt das Fahrzeug zum nächstgelegenen Standort.
  9. Reklamation
    1. Der Händler hat das verkaufte Fahrzeug unverzüglich nach Inbesitznahme zu untersuchen und wenn sich ein Mangel zeigt, diesen dem Verkäufer unverzüglich, d.h. binnen eines Werktages nach Inbesitznahme schriftlich anzuzeigen. Spätere sowie mündliche oder fernmündliche Mängelrügen können nicht berücksichtigt werden. Unterlässt er diese Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.
    2. Zeigt sich ein solcher, bei Inbesitznahme nicht erkennbarer Mangel, zu einem späteren Zeitpunkt, so muss der Händler diesen beim Verkäufer binnen eines Werktages nach der Entdeckung anzeigen. Andernfalls gilt das Fahrzeug auch in Ansehung des Mangels als genehmigt. Dies gilt nicht, soweit der Verkäufer oder seine Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen den Mangel arglistig verschwiegen haben.
    3. Die Mängelanzeige des Händlers hat über die von dem Verkäufer bereitgestellten elektronischen Services zu erfolgen. Dort sind die entsprechenden, geforderten Nachweise zum Mangel vom Händler einzustellen. Erbringt der Händler die erforderlichen Nachweise hierüber nicht innerhalb von 7 Tagen, so gilt die Ware als genehmigt und die Reklamation wird zurückgewiesen.
    4. Der Verkäufer wird die schriftlich gerügten Mängel prüfen und den Händler über das Ergebnis der Prüfung der Rüge schriftlich informieren.
  10. Datenschutz und Auskunft
    1. Der Datenschutz von personenbezogenen Daten der Händler ist wichtig. In diesem Zusammenhang wird auf die Datenschutzerklärung verwiesen. Die Weiterleitung der Daten an europäische Tochtergesellschaften der AUTO1 Group GmbH Auctions KG ist zulässig. Nimmt der Händler seine Anmeldung für das Portal zurück, so hat er Anspruch auf Löschung der gespeicherten Daten, es sei denn, die AUTO1 European Auctions KG oder eine Tochtergesellschaft der AUTO1 Group GmbH benötigt diese noch für die Abwicklung von Verträgen.
    2. Der Verkäufer ist berechtigt, personenbezogene Daten zu erheben, zu speichern, zu verarbeiten und für eigene Zwecke zu nutzen. Hierbei beachtet der Verkäufer insbesondere die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes.
    3. Der Verkäufer ist berechtigt, personenbezogene Daten des Händlers bzw. seiner Erfüllungsgehilfen weiterzugeben an Strafverfolgungs-, Aufsichtsbehörden, sonstige Behörden oder berechtigte Dritte aufgrund eines Auskunftsersuchens in Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren oder dem Verdacht auf eine Straftat, eine rechtswidrige Handlung oder andere Handlungen, aus denen sich für den Verkäufer, den Händler oder einen anderen berechtigten Dritten eine rechtliche Haftung ergeben kann.
  11. Verschiedenes
    1. Die Vertragsparteien sowie der Vertragsgegenstand werden in Form einer Auftragsbestätigung zur Dokumentation festgehalten. Handschriftliche Änderungen oder Ergänzungen der Kaufbestätigung sind unwirksam. Die Änderungen der Websites, Regelwerke sowie dieser Verkaufsbedingungen durch den Verkäufer ist jederzeit möglich.
    2. Falls eine dieser Bedingungen für unwirksam, nichtig oder aus irgendeinem Grund für undurchsetzbar gehalten wird, gilt diese Regelung als abtrennbar und beeinflusst die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit aller verbleibenden Regelungen nicht.
    3. Auf die Geschäftsverbindung findet die jeweils zum Zeitpunkt des Abschlusses des jeweils einzelnen Kaufvertrags aktuell geltende Fassung der Verkaufsbedingungen Anwendung.
    4. Für sämtliche, diesen Verkaufsbedingungen unterliegenden Verträge, Rechtsverhältnisse und Geschäftsverbindungen sowie der dazugehörigen und daraus resultierenden Ansprüche gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
    5. Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche gegenwärtige und zukünftige Ansprüche, die sich aus der Geschäftsverbindung ergeben, ist der Sitz des Verkäufers (Berlin). Der Verkäufer ist berechtigt, den jeweiligen Vertragspartner auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.
  12. Sonstige Vereinbarungen
    • Der Verkauf von Fahrzeugen an Händler durch den Verkäufer erfolgt unter Ausschluss jeglicher Sachmängelgewährleistungsansprüche. Dies gilt insbesondere für Folgendes:
      • für Fahrzeuge, die als Unfallfahrzeuge (dazu zählen auch wirtschaftliche Totalschäden) gekennzeichnet wurden
      • Fahrzeuge mit einem Kilometerstand von über 150.000 km
      • Fahrzeuge die älter sind als 10 Jahre normale Abnutzung
      • sichtbare Mängel und Schäden, wie insbesondere:
        • kleine Lackkratzer
        • kleine Dellen
        • fehlende Antennen
        • Kratzer an den Alufelgen
        • verschmutzter Innenraum (auch Geruch)
        • platte/beschädigte Reifen
        • kleine Schäden durch Steinschlag an der Windschutzscheibe (auch im Sichtbereich)
        • fehlende Betriebsanleitung, Radiocodekarten des Fahrzeugs
        • fehlende CD, DVD, Festplatten, Module der Navigation oder Speicherkarte für Navigationsgeräte
        • fehlende Gepäckraumabdeckung oder Hutablage
        • fehlendes Reserverad, Pannenset, Tirefit und Bordwerkzeug
        • fehlende Fernbedienungen (bspw. für Standheizung, Radio, o.ä.)
        • fehlende Schlüssel von Komponenten (Abschleppstange, Anhängerkupplung, Dachträger, etc.)
      • durchgebrannte Glühbirnen, LED, Xenon/Xenonbrenner
      • technische Mängel an Verschleißteilen, wie insbesondere:
        • Abgasanlage (z.B. Partikelfilter, Schalldämpfer, Katalysator)
        • Airco Fluid (Klimaanlagenflüssigkeit)
        • Stoßdämpfer
        • gebrochene Federn
        • Querlenker, Axiallenker und Buchsen
        • Radlager
        • Domlager
        • Batterie
        • Austritt von Flüssigkeiten (z.B. Motoröl, Kühlmittel, Getriebeöl, etc.)
        • Scheibenwischerblätter
        • Dichtungen
      • für Fahrzeuge, die mit dem Hinweis „LETZTE CHANCE - Kein Mindestpreis“ versehen sind

(Stand: Juni 2017)

Allgemeine Geschäftsbedingungen
„NRI – Null Risiko Inzahlungnahme“

  1. Allgemein
    1. Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist die AUTO1.com GmbH, Bergmannstraße 72, 10961 Berlin (im Folgenden „AUTO1“). Diese Bedingungen gelten ausschließlich für den Ankauf von gebrauchten Fahrzeugen im Rahmen des „Null-Risiko-Inzahlungnahme-Services“ von AUTO1 (im Folgenden „NRI“ oder „NRI-Service“).
    2. Im Rahmen von NRI kauft AUTO1 Fahrzeuge von gewerblichen Verkäufern (im Folgenden „Einsteller“). Der Einsteller ist Unternehmer im Sinne von § 14 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Ein Einsteller muss sich vorab bei AUTO1 für den NRI-Service registriert haben. Der Einsteller erkennt die Rechtsverbindlichkeit dieser AGB an. AUTO1 behält sich das Recht vor, diese jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.
    3. AUTO1 und der Einsteller vereinbaren, dass ein Vertragsabschluss über den Ankauf eines Fahrzeugs zwischen AUTO1 und dem Einsteller im Rahmen von NRI ausschließlich auf Grundlage dieser Bedingungen erfolgt, unabhängig von anderen AGB des Einstellers. Andere, insbesondere entgegenstehende oder hiervon abweichende AGB erkennt AUTO1 nicht an, auch nicht insoweit als einzelne Regelungen in den vorliegenden Bedingungen nicht enthalten sind. Zur Anerkennung anderweitiger Bedingungen bedarf es der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von AUTO1.
    4. Die Bedingungen sind jederzeit in der jeweils aktuellen Fassung in der NRI-App hinterlegt und auf der Homepage www.auto1.com abruf- und speicherbar.
  2. Fahrzeugbewertung durch den Einsteller
    1. Allgemein
      AUTO1 stellt dem Einsteller die NRI-App für die Bewertung von gebrauchten Fahrzeugen kostenlos zur Verfügung. Nach Abschluss der Bewertung durch den Einsteller erfolgt eine Vermarktung des Fahrzeugs durch AUTO1. Die Vermarktung kann durch einen „Sofort-Preis“ an AUTO1 oder durch Einstellen des bewerteten Fahrzeugs in eine Auktion von AUTO1 erfolgen. (siehe E)
    2. Fahrzeugbewertung
      Der Einsteller hat im Rahmen der Bewertung das zu vermarktende Fahrzeug zutreffend und vollständig zu beschreiben. Er muss alle für die Kaufentscheidung von AUTO1 als wesentlich angesehenen Eigenschaften und Merkmale sowie Mängel wahrheitsgemäß angeben. Das in der NRI-App vorgegebene Fahrzeugbewertungsverfahren hat der Einsteller Schritt für Schritt vorzunehmen und die erforderlichen Daten, Fotos und Angaben zu erfassen. Insbesondere Unfall- und Vorschäden sowie technische Defekte des Fahrzeugs hat der Einsteller detailliert und umfassend anzugeben.
  3. Fahrzeugbewertung durch AUTO1
    1. Im Rahmen einer Fahrzeugbewertung durch AUTO1 prüft und bewertet ein Mitarbeiter i.d.R. am Standort des Einstellers gebrauchte Fahrzeuge. Zu jedem geprüften und bewerteten Fahrzeug teilt der Einsteller AUTO1 einen verbindlichen Preis mit, zu dem er das Fahrzeug an AUTO1 garantiert verkauft.
    2. Der Einsteller verpflichtet sich dem Mitarbeiter von AUTO1 sämtliche Dokumente insbesondere Papiere, Rechnungen und Gutachten zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus erteilt der Einsteller Auskünfte auf Rückfragen des Bewerters und verpflichtet sich sämtliche bekannten Informationen zu den bewerteten Fahrzeugen zu offenbaren.
    3. Nach Abschluss der Bewertung werden die Fahrzeuge in eine Auktion eingestellt (siehe E).
  4. Fahrzeugbewertung über Gutachten
    1. Im Rahmen der Fahrzeugbewertung auf der Grundlage von Gutachten, stellt der Einsteller AUTO1 zu jedem Fahrzeug ein einzelnes Drittgutachten inkl. Fotos zur Verfügung.
    2. Der Einsteller verpflichtet sich alle nötigen Angaben, die nicht im Gutachten erfasst sind, wahrheitsgemäß in einer von AUTO1 erstellten Tabelle zu ergänzen. Zu jedem aufgenommenen Fahrzeug teilt der Einsteller AUTO1 einen verbindlichen Preis mit, zu dem er das Fahrzeug an AUTO1 zu verkaufen beabsichtigt.
    3. Der Einsteller trägt dafür Sorge, dass das Gutachten wahrheitsgemäß erstellt wurde und das Fahrzeug der Zustandsbeschreibung des Gutachtens entspricht.
    4. AUTO1 stellt sicher, dass die eingereichten Gutachten innerhalb von 48 Stunden verarbeitet werden und die dazugehörigen Fahrzeuge in die Vermarktung gehen.
  5. Vermarktung
    1. Allgemein
      AUTO1 steht es frei, welche Vermarktungsform dem Händler angeboten wird. In der Regel werden die Fahrzeuge verauktioniert, insbesondere wenn die Aufnahme durch AUTO1 (siehe C) oder per Gutachten (siehe D) erfolgt ist.
    2. „Sofort-Verkauf“
      Nach der Fahrzeugbewertung durch den Einsteller kann der Einsteller bei der Wahl „Sofort-Verkauf“ unverzüglich ein verbindliches Kaufangebot von AUTO1 erhalten. Der Einsteller nimmt das Angebot durch ausdrückliche telefonische Erklärung, durch Zusendung einer E-Mail an die ihm benannte E-Mail-Adresse von AUTO1, über die AUTO1 Plattform (Web oder App) oder spätestens mit Zugang der Kaufbestätigung für das jeweilige Fahrzeug an.
    3. „Auktion“
      Nach der Fahrzeugbewertung durch den Einsteller kann bei der Wahl „Auktion“ das bewertete Fahrzeug im Rahmen einer 24-Stunden-Auktion von AUTO1 Dritten zum Kauf angeboten werden. Der Einsteller legt einen verbindlichen Mindestverkaufspreis für das Fahrzeug fest. Ein Kaufvertrag zwischen Einsteller und AUTO1 über das Fahrzeug steht unter der aufschiebenden Bedingung des Zuschlags im Rahmen der 24-Stunden-Auktion an einen Dritten. Das Fahrzeug wird maximal drei Mal in einer 24-Stunden-Auktion angeboten. Wird der Mindestverkaufspreis des Einstellers oder ein höheres Kaufangebot im Rahmen der Auktion erzielt, wird AUTO1 das Fahrzeug vom Einsteller erwerben. Erfolgt kein Gebot in Höhe des Mindestverkaufspreises des Einstellers oder darüber, so kommt kein Kaufvertrag zwischen dem Einsteller und AUTO1 zustande. Für den Fall, dass AUTO1 dem Einsteller ein Angebot unterhalb des vom Einsteller festgelegten Mindestverkaufpreises macht, kann der Einsteller innerhalb von zwei Werktagen nach Beendigung der Auktion entscheiden, ob er dieses annimmt.
  6. Übergabe
    1. Der Einsteller verpflichtet sich nach Abschluss des Kaufvertrags das Fahrzeug, die dazugehörigen Zulassungs- und Fahrzeugdokumente, Fahrzeugschlüssel sowie Zubehör an AUTO1 bzw. einen von AUTO1 beauftragten und bevollmächtigten Dienstleister zu übergeben.
    2. Dem Einsteller steht es frei, das Fahrzeug in einem Logistikzentrum von einem Partner von AUTO1 einzuliefern oder das Fahrzeug durch AUTO1 abholen zu lassen. In Ausnahmefällen kann nach Rücksprache mit dem Einsteller der Käufer von AUTO1 das Fahrzeug direkt beim diesem abholen. Die Kosten für den Transport gehen zu Lasten des Einstellers.
    3. Im Falle der Abholung durch AUTO1 holt AUTO1 nach Abschluss des Kaufvertrags das Fahrzeug am vom Einsteller benannten Standort ab. Der Einsteller übermittelt AUTO1 vor Abholung die erforderlichen Informationen, insbesondere Standort des Fahrzeugs, Geschäftszeiten und frühestmöglicher Abholtermin. AUTO1 bedient sich zur Abholung des Fahrzeugs eines externen Transportdienstleisters. AUTO1 wird dem Einsteller den jeweiligen Transportdienstleister mitteilen, der das oder die Fahrzeuge abholt.
    4. AUTO1 wird das Fahrzeug vorbehaltlich der internen Logistik grundsätzlich binnen drei Werktagen nach Abschluss des Kaufvertrags an dem vom Einsteller mitgeteilten Standort abholen.
    5. Kommt AUTO1 dieser Verpflichtung nicht spätestens zehn Werktage ab Vertragsschluss nach, so ist der Einsteller berechtigt, ein Standgeld zu berechnen, jedoch nicht mehr als brutto EUR 5,00 pro Tag und Fahrzeug. AUTO1 kann nachweisen, dass hierfür tatsächlich keine oder nur geringeren Kosten entstanden sind. Der Einsteller ist nicht berechtigt, die Herausgabe des Fahrzeugs zu verweigern, sofern AUTO1 das von ihm geltend gemachte Standgeld noch nicht gezahlt hat.
    6. Der Einsteller gestattet AUTO1 bzw. dem von AUTO1 beauftragten Dienstleister den für die Abholung des verkauften Fahrzeugs erforderlichen Zugang zum Firmengelände bzw. Standort.
  7. Zahlung
    1. AUTO1 ist grundsätzlich zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises ohne Abzug verpflichtet, soweit nicht ein Minderungsrecht, o.ä. besteht. Der Kaufpreis ist sofort nach Übergabe des Fahrzeugs sowie gegebenenfalls mitgeliefertem Zubehör und der Fahrzeugdokumente fällig.
    2. Die Zahlung des Kaufpreises hat spätestens drei Werktage nach Übergabe des Fahrzeugs an AUTO1 auf das in der Rechnung angegebene Konto des Einstellers zu erfolgen. Alle Preise werden in Euro (EUR) angegeben. Mit der Zahlung des Kaufpreises nimmt AUTO1 das Fahrzeug nicht automatisch als mangelfrei ab. Das Rügerecht unter Punkt H. bleibt hiervon unberührt.
    3. Der Einsteller ist nicht berechtigt, die Übergabe des Fahrzeugs zu verweigern, mit der Begründung, dass ihm noch andere tatsächliche oder nur von ihm behauptete Ansprüche gegen AUTO1 aus anderen geschlossenen Kaufverträgen zustehen bzw. zustünden.
    4. Bei Zahlungsverzug von AUTO1 kann der Einsteller vom Kaufvertrag nur nach den gesetzlichen Bestimmungen zurücktreten. Ein Zahlungsverzug beginnt sieben Werktage nach Fälligkeit der Zahlung. Weitere Schadensersatzansprüche im Hinblick auf den Zahlungsverzug stehen dem Einsteller gegenüber AUTO1 nicht zu. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten von AUTO1 oder seiner Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen beruhen sowie bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Solche Ansprüche des Einstellers wegen verjähren in einem Jahr ab Entstehung des Anspruchs.
  8. Gewährleistung
    • Es gelten die allgemeinen Gewährleistungsrechte des BGB und HGB. Entgegen § 377 HGB kann AUTO1 Mängel am Fahrzeug bis zu 30 Tage nach Übergabe des Fahrzeugs, spätestens jedoch drei Werktage nach Übergabe des Fahrzeugs an den Käufer von AUTO1, beim Einsteller rügen. Erst nach Ablauf dieser Zeit treten die Rechtsfolgen des § 377 HGB ein.
  9. Datenschutz
    1. Der Schutz personenbezogener Daten des Einstellers ist AUTO1 wichtig. In diesem Zusammenhang wird auf die Datenschutzerklärung von AUTO1 verwiesen. Die Weiterleitung der Daten an verbundene Unternehmen von AUTO1 ist zulässig.
    2. Nimmt ein Einsteller seine Anmeldung für den NRI-Service zurück, so hat er Anspruch auf Löschung der gespeicherten Daten, es sei denn, AUTO1 benötigt diese noch für die Abwicklung von Verträgen.
    3. AUTO1 ist berechtigt, personenbezogene Daten zu erheben, zu speichern, zu verarbeiten und für eigene Zwecke zu nutzen. Hierbei beachtet AUTO1 insbesondere die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
  10. Nutzung
    1. AUTO1 bemüht sich stets sicherzustellen, dass der NRI-Service ohne Unterbrechungen verfügbar und fehlerfrei ist. Durch die Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Der Zugriff von Einstellern auf den NRI-Service kann gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung von neuen Diensten zu ermöglichen. AUTO1 versucht die Häufigkeit und Dauer jeder dieser vorübergehenden Unterbrechung oder Beschränkung zu begrenzen.
    2. AUTO1 übernimmt keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des NRI-Service oder für die fehlerfreie Wiedergabe der vom Einsteller eingegebenen Inhalte. Bei Nicht-erreichbarkeit des NRI-Service kann der Einsteller den Kundendienst kontaktieren.
    3. Der Einsteller räumt AUTO1 und verbundenen Unternehmen unentgeltlich das zeitlich, inhaltlich und geographisch unbeschränkte, übertragbare Recht ein, die Inhalte, die dieser an AUTO1 übermittelt hat, Fahrzeugdaten sowie Fotos, die im Rahmen der Bewertung eines Fahrzeugs vom Einsteller vorgenommen werden, Online und Offline zu verwerten.
  11. Auskunft
    • AUTO1 ist berechtigt personenbezogene Daten des Einstellers bzw. seiner Erfüllungsgehilfen an Strafverfolgungs-, Aufsichtsbehörden, sonstige Behörden oder berechtigte Dritte aufgrund eines Auskunftsersuchens in Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren, dem Verdacht auf eine Straftat, eine rechtswidrige Handlung oder andere Handlungen, aus denen sich für AUTO1 eine rechtliche Haftung ergeben kann, weiterzugeben.
  12. Verschiedenes
    1. Der Einsteller verpflichtet sich, das Fahrzeug vom Zeitpunkt des Beginns der Fahrzeugbewertung bis zum Ankauf von AUTO1 oder Scheitern des Ankaufs nicht über andere Verkaufskanäle Dritten anzubieten.
    2. Der Einsteller trägt ab dem Zeitpunkt der Bewertung das Beschaffungsrisiko, d.h. er haftet ab diesem Zeitpunkt gegenüber AUTO1 für den Untergang bzw. die Verschlechterung des Zustandes des Fahrzeugs, sofern ein Kaufvertrag zwischen dem Einsteller und AUTO1 zustande kommt.
    3. Für sämtliche, diesen Bedingungen unterliegenden Verträge, Rechtsverhältnisse und Geschäftsverbindungen sowie der dazugehörigen und daraus resultierenden Ansprüche gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
    4. Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche gegenwärtige und zukünftige Ansprüche, die sich aus der Geschäftsverbindung ergeben, ist das Amtsgericht Berlin Tempelhof-Kreuzberg oder das Landgericht Berlin. AUTO1 ist berechtigt, den jeweiligen Einsteller auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

(Stand: April 2017)